Reservations
+34 971 932 984

restaurants_sant_josep_ibiza

Da Ibiza als Insel lange Zeit Versorgungsschwierigkeiten hatte, schoepft die ibizenkische Kueche natuergemaess aus dem Fundus an Ressourcen, den die Insel selbst zu bieten hat. Auch, wenn heute aufgrund des boomenden Tourismus viel an Rohmaterial vom Festland eingefuehrt werden muss, setzen einige einheimische Restaurants dennoch auf lokale (und immer frische) Produkte. Die wenigen, lokalen Fischer, die es noch gibt, werden daher hoch geschaetzt, und der Fisch aus den Gewaessern rund um Ibiza erzielt im Sommer Hoechstpreise.


Es gibt keine schoenere Art und Weise, die ibizenkische Kueche zu erkunden als mit einem Beach-Hopping entlang der Kueste von San José. Das Stadtgebiet ist das groesste auf der Insel und reicht von Playa d’en Bossa bis hin zu Cala Conta im Suedwesten. Wie an einer Perlenkette aufgereiht liegt hier ein paradiesischer Strand am naechsten. Und das Ambiente reicht von familiaer ueber Boho-Hippiechic bis hin zur Promi-Enklave. Hier also unsere kleine Gourmetreise:

ses_roques_resturant_ibiza

Platges de Comte (Cala Conta) ist unser Ausgangspunkt im Suedwesten und der perfekte Ort fuer alle Liebhaber von traumhaften Sonnenuntergaengen, tuerkis schimmerndem Wasser und einer von Wind und Wetter kurvig gemeisselten Kuestenlinie. Die ideale Atmosphaere also fuer einen deftigen Arroz Marinera (Reistopf mit Meeresfruechten) im Restaurant Ses Roques , ein wahrhaft einzigartiger Ort mit traumhaften Vistas auf den Sonnenuntergang, der sich auf Meeresfruechte und Paellas spezialisiert hat.

IMG_0210_guisat_peix

Direkt neben Cala Conta befindet sich der langgezogene Sandstrand von Cala Tarida. Ein eher familiaerer Strand mit Wassersportangebot, der jedoch auch gross genug ist, um sich auf eine der erhoehten Terrassen zurueckzuziehen und die herrliche Sicht ueber das Meer und die leicht im Wind schaukelnden Boote zu geniessen. Cala Tarida bietet eine Reihe von guten Restaurants, eines von Ihnen ist jedoch auf traditionelle Fischgerichte abonniert und bietet zudem noch eine spektakulaere Aussicht von seiner Terrasse aus. Ca’s Milà,  ist ein ausgezeichneter Ort, der das ganze Jahr ueber geoeffnet ist, wo typisch ibizenkische Fischtoepfe mit viel Liebe zum Detail praesentiert werden. Wir empfehlen das exquisite ‘Guisat de Peix’, ein traditioneller Fischeintopf, der mit der franzoesischen Boullabaisse vergleichbar ist, jedoch weitaus aufwaendiger und ueppiger zubereitet wird.

el_balneari_cala_carbo

Gleich neben Cala Vadella finden wir den etwas versteckteren und kleineren Strand von Cala Carbó, der vor allem von vielen Locals und anliegenden Villenbesitzern gerne genutzt wird, da er im Sommer nicht so ueberlaufen ist und immer einen Rueckzugsort bietet. Das Wasser ist kristallklar, und die wild gewundene Kuestenlinie ein wahrer Augenschmaus fuer diejenigen, das das unberuehrte, wilde Ibiza bevorzugen. Einer der Gruende, warum vor allem die Insider diesen Strand allen anderen bevorzugen, liegt wohl im Strandrestaurant  El Balneario , das sich ganz dem fangfrischen Fisch aus heimischen Gewaessern verschrieben hat. Hier wird der Fang noch fruehmorgens vom Boot weggekauft, – frischer geht´s also nicht. Fast immer auf der Karte zu finden daher, der heimische, sehr schmackhafte Kuestenfisch Rotja oder auch Sirvia, der eher mit dem Thunfisch vergleichbar ist, wenn auch kleiner ausfaellt. Eine perfekte Option fuer alle, die lokale Spezialitaeten zu einem vergleichbar guenstigen Preis geniessen moechten.

el_carmen_restaurant_cala_dhort

Auf geht´s zum naechsten Strand, der kein Geringerer ist als die mystische Bucht von Cala d’Hort, eher bekannt als der Strand mit der besten Aussicht auf den immer noch sagenumwobenen Felsen von Es Vedrá, der schon fuer die Phoenizier im Altertum der Sitz ihrer Fruchtbarkeitsgoettin Tanith war. Cala D’Hort ist heute vor allem ein kleiner, aber feiner, familienfreundlicher Strand mit Wassersportangeboten und Ausflugsmoeglichkeiten zur nahegelegenen antiken, punischen Siedlung Ses Paisses oder auch dem wilden, etwas schwer zugaenglichen Strand von Atlantis. Verlassen Sie Cala D’Hort jedoch auf keinen Fall, ohne im Restaurant  El Carmen eine der vielen, legendaeren Paellaspezialitaeten auf der Karte probiert zu haben.

IMG_8457_es_torrent_ibiza

Auf den romantischen, kurvigen Strassen rund um das Naturreservat Es Cubells geht es weiter Richtung Sueden, wo wir in der Bahía von Porroig anhalten. Die kleine, versteckte Bucht liegt neben dem grossen, rotgefaerbten emblematischen Felsen im Sueden der Insel und war vor hunderten von Jahren einer der ersten Naturhaefen der Insel. Hier befindet sich der herrliche und aeusserst exklusive Strand der Cala de Es Torrent. Es herrscht hier nicht der uebliche Strandrummel, sondern man pflegt hier eher exklusive Privatsphaere. Es gibt nur wenige Sunlounger und lediglich ein Restaurant, welches jedoch seinerseits zu einem der besten Ibizas zaehlt. Ein idealer Ort also, um mal eine Alternative zur Paella zu probieren, eine feine Meeresfuechte-Fideuà.

pescado_ibiza

Naechster Stop: Es Cubells, – fahren Sie einfach an der romantischen, kleinen Kirche vorbei und folgen Sie der etwas engen, jedoch legendaeren Kuestenstrasse. Sie finden hier eines der besten Panoramas der gesamten Insel vor. Die Vistas sind wirklich atemberaubend, – und die vielen Luxusvillen entlang der Kueste sind es auch. Verpassen Sie aber nicht die kleine Abzweigung zum winzigen Strand Ses Boques, einem wilden Naturstrand, absolut romantisch unter Pinienbaeumen gelegen und von kleinen, in die Felsen gebauten Fischerhuetten eingesaeumt. Am Strand befindet sich lediglich ein “Chiringuito”, das Restaurant Ses Boques, dessen Karte jedoch umso erlesener ist. Strecken Sie hier also Ihre nackten Fuesse in den Sand und probieren Sie einmal den authentischen ibizenkischen Hummereintopf,  fuehlen Sie dabei, wie ein leichter Wind ueber Ihre Haut streicht und geniessen Sie das Panorama. Besser geht nicht!

restaurante_ses_boques

Die Straende von San José haben viele Gesichter. Von ruhig und relaxt bis hin zu funky und verrueckt sind hier alle Facetten zu finden. Der wohl emblematischste Strand der Stadt ist die erst in den letzten acht Jahren zu Beruehmtheit gekommene Bucht von Cala Jondal, die sich unter Promis aeusserster Beliebtheit erfreut. Schauen Sie sich also all die Megajachten an, die in der Bucht ankern und sich das Menue vom Tropicana Beach Club mit der Restauranteigenen Zodiac an Bord servieren lassen, und feiern Sie das Leben mit einem Glass Champagner und einem zuenftigen Guisat de Peix, der Delikatesse des Hauses, ein Eintopf aus fangfrischem Fisch und Gemuese.

jockey_club_ibiza_IMG_6255

Zum Schluss unserer kleinen Tour de San José landen wir am aeussersten Suedzipfel der Insel, den Salzsalinen von Ses Salines, ein mehrere Kilometer langer Sandstrand, der sich durch sein kristallines Wasser auszeichnet und das besondere Licht, das hier vom weissen Sand und den Salzsalinen reflektiert wird. Spazieren Sie an der Kueste entlang bis zum Piratenturm, und machen Sie vielleicht Halt in einer der zahlreichen Minibuchten entlang der Kueste, die durch interessante, durch das Meer (und auch einige einheimische Kuenstler) geformte Sandsteinskulpturen bestechen. Auf dem Rueckweg muessen Sie unbedingt im Jockey Club Ibiza einkehren und duerfen sich keinesfalls das fantastische Thunfischsteak mit Tomatenchutney entgehen lassen, einer Eigenkreation des Hauses, das auf der Karte verzeichnet ist als  Atún Jockey.

0 Comments to "Entlang der Kueste San Josés in 8 typischen Gerichten"

Would you like to share your thoughts?